UN-FiBC für Gefahrgüter

Verpackung Bigbags

UN-FiBC für GefahrgüterDer Transport gefährlicher Güter im öffentlichen Verkehr wird durch die GGVS/GGVE (Gefahrgutverordnung Straße und Gefahrgutverordnung Eisenbahn) geregelt. Danach müssen Behältnisse, in denen gefährliche Güter transportiert werden, vorgeschriebene Prüfzyklen durchlaufen – und bestehen. Für Big-Bags aus dem Hause FASSE ein Leichtes.

Darüber hinaus schreibt der Gesetzgeber vor, dass Hersteller von Packmitteln für Gefahrgüter regelmäßig von der BAM (Bundesanstalt für Materialprüfung) oder TÜV-ähnlichen Prüfstellen auditiert werden. Die Überwachung der Kriterien Wareneingangskontrolle, Fertigungsprozess und Mitarbeiterqualifikation hat FASSE Industrietextilien genauso mit Bravour bestanden wie eine so genannte zerstörende Prüfung des Packmittels.

Mit Sicherheit gut verpackt

Deshalb können Sie bei uns USBAGs der Spezifikation TR IBCf001 – auch elektrisch leitfähig –in folgenden Ausführungen für die Verpackungsgruppen II und III erhalten:

  • 13H1 – FiBC aus unbeschichtetem Gewebe
  • 13H2 – FiBC aus beschichtetem Gewebe
  • 13H3 – FiBC aus unbeschichtetem Gewebe mit Inliner
  • 13H4 – FiBC aus beschichtetem Gewebe mit Inliner